Warum fallen Vögel beim Schlafen nicht vom Baum?

Schlafen ‑ ja das können wir lange, wenn es heißt morgens zur Schule zu müssen. Aber am Wochenende sind wir fit. Wie sieht das eigentlich bei den Tieren aus?

Ihr werdet es nicht glauben, aber es gibt Tiere die nie richtig tief schlafen. Dazu gehören Delfine, einige Robbenarten und Wale. Diese Tiere leben unter Wasser, müssen aber zum Atmen immer wieder an die Wasseroberfläche. Denn sie haben nicht – wie die meisten Meeresbewohner ‑ Kiemen zum atmen. Robben schlafen nur an Land wirklich tief und fest. Ihre Meeresfeinde erlauben es ihnen nicht, unaufmerksam zu sein. Bei Delfinen hat sich die Natur etwas cooles ausgedacht ‑ es schläft immer nur eine Gehirnhälfte tief und fest. Das ist doch verrückt, oder? Schläft die linke Gehirnhälfte, so ist auch das zuständige Auge geschlossen, das andere bleibt offen und steuert die Schwimmbewegung. Das heißt, wenn Delfine tief schlafen, schwimmen sie im Kreis. Genauso geht es auch Walen und einigen Robben, wenn sie unter Wasser tief schlafen. Wissenschaftler nennen das einen Halbseitenschlaf.

Vögel haben es da einfacher. Sie haben einen richtigen Tiefschlaf. Aber warum fallen sie dann nicht vom Baum, wenn sie ihr Bewusstsein abschalten? Wenn wir Menschen schlafen, lassen wir alle Muskeln locker. Wir müssen uns anstrengen, um unsere Muskeln anzuspannen. Bei Vögeln ist das genau andersrum. Sie müssen sich anstrengen, damit ihre Muskeln locker sind. Das bedeutet, je tiefer sie schlafen, desto fester krallen sie sich am Baum fest. Was schätzt ihr, wie lange es ein Mensch geschafft hat beim Weltrekord wach zubleiben? Unglaubliche 11 Tage.

Was ist mit den anderen Tieren? Enten schützen sich im Schlaf vor den Feinden, indem immer nur die Enten richtig tief schlafen, die in der Mitte der Gruppe stehen. Die Enten am Rand passen jeweils zu beiden Seiten auf und halten ein Auge offen.

Gibt es eigentlich Tiere die im Stehen schlafen? Und ob. Pferde und Elefanten zum Beispiel. Sie liegen nur im Tiefschlaf. Ansonsten schlafen sie im Stehen. Kühe können sogar im Schlaf wiederkäuen. Also seht ihr demnächst eine kauende Kuh mit geschlossenen Augen ‑ könnte es sein, dass sie gerade etwas schönes träumt.

 

Nachzulesen in: Peter Spork, Das Schlafbuch

Folgt uns für Neuigkeiten!
Facebook
Instagram
Freiluftbande.de